Home
Praxisablauf
Therapien
Ozon Therapie
V-Sonic-Vitalwellen
Therapie-Konzepte
Kontakt & Impressum
Literatur & Links
 


"Der Eingangsbereich"

Sie möchten mich gerne persönlich kennenlernen und meine Hilfe in Anspruch nehmen, dann vereinbaren Sie telefonisch einen Termin mit mir, der individuell auf Sie abgestimmt ist.




"Der Wartebereich"

Meine Behandlungen beginnen in der Regel pünktlich und ohne Wartezeit für Sie.


"Der Raum für Gespräche"

Für den ersten Termin sollten Sie sich 1 bis 2 Stunden Zeit nehmen. Die Dauer ist von Ihren aktuellen Beschwerden abhängig.
Beim ersten Termin werde ich mit Ihrer Hilfe eine Anamnese (Krankengeschichte) erstellen, abgerundet durch eine körperliche Untersuchung. Falls zu Ihren Beschwerden schon Untersuchungsergebnisse vorliegen, wäre es schön, wenn Sie diese mitbringen. (zB. Blut-, Stuhl-, Röntgenbefund)


"Der Behandlungsraum"

Akute Beschwerden werde ich im Rahmen meiner Therapiemöglichkeiten beim ersten Termin behandeln.
Einen ausführlichen, ganzheitlichen, auf Sie zugeschnittenen Therapieplan werde ich bis zum Folgetermin erstellen und dann mit Ihnen das weitere Vorgehen besprechen.

Die Gebühren für die Behandlung richten sich nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH)
Privatkassen, Beamtenbeihilfe und Zusatzversicherungen erstatten die Behandlungskosten ganz bzw. je nach Vertrag prozentual.
Die gesetzlichen Kassen übernehmen die Honorare nicht, so dass nach der GebüH privat abgerechnet wird.




Das Telefon klingelt....

Ich: "Naturheilpraxis Hanke, guten Tag."
Am anderen Ende: "Guten Tag Mustermann hier. Behandeln Sie auch prszxyzuäa?"

Ich: "Ja, es gibt da verschiedene Möglichkeiten, wie ich behandeln kann. Dazu müsste   ich Sie kennenlernen."
Mustermann: "Was kostet bei Ihnen eine Behandlung?"
Ich: "Das richtet sich danach, wie behandelt wird, welche Therapien wir einsetzen. Beim ersten Beratungstermin liegen die Kosten bei 50-90 Euro. Das richtet sich danach, wie groß der Zeitaufwand ist."

Mustermann: "Ah ja! Dann würde ich gerne einen Termin machen."
Ich: "Gibt es einen Tag, an dem Sie Zeit haben zu kommen?"
Mustermann: "In der Regel Dienstagmorgen und Donnerstagnachmittag"
Ich: "Würde Ihnen Dienstag um 10 Uhr passen?"
Mustermann: "Nein, da geht es nicht."
Ich: "Donnerstag um 16 Uhr?"
Mustermann: "Diese Woche ist das doch ganz schlecht. Ginge es vielleicht Mittwoch um 12?"
Ich: (Überleg..überleg - soll ich?...wollte eigentlich Mittwoch etwas anderes machen....) "Ja gut, dann trage ich Sie Mittwoch um 12 Uhr ein. Geben Sie mir noch Ihre Telefonnummer falls mir etwas dazwischen kommt, damit ich Ihnen rechtzeitig Bescheid geben kann."

Mustermann: "Ja, 02xy759z4"
Ich "Vielen Dank, dann sehen wir uns Mittwoch um 12."
Mustermann: "Ja bis Mittwoch"

Dienstag - das Telefon klingelt....

Ich: "Naturheilpraxis Hanke, guten Tag.
Am anderen Ende: "Guten Tag, hier Schmitz-Meier-Müller. Ich war vor einigen Wochen bei Ihnen und habe jetzt Beschwerden mit xhupokxy. Könnte ich vielleicht vorbeikommen? Da ich viel zu tun habe kann ich aber nur am Mittwoch um 12 Uhr."

Ich: "Oh, das tut mir leid, da habe ich schon einen Termin. Ich kann Ihnen lediglich am Donnerstag um 18.30 Uhr noch anbieten."
Schmitz-Meier-Müller: "Ich habe aber schlimme Beschwerden, geht es gar nicht früher?"

Ich: (überleg...überleg...Mittwoch dann keine Mittagspause!!) "Würde denn Mittwoch um 14 Uhr passen?"
Schmitz-Meier-Müller: "Das wird zwar kanpp, aber den Termin nehme ich."
Ich: "Gut, dann trage ich Sie ein."

Mittwoch kurz vor 12 Uhr....
Ich bereite mich auf meinen neuen Patienten vor.
Der Behandlungsraum ist aufgeräumt, die Liege mit frischem Liegenpapier abgedeckt.
Die Karteiformulare und Anamnesebögen sind vorbereitet, der Schreibtisch freigeräumt.......erstes gedankliches Auseinandersetzen mit dem angefragten Krankheitsbild......ich freue mich einen neuen Patienten kennenzulernen und bin richtig neugierig.
Für diesen ersten Kontakt habe ich mir 1,5 Std reserviert. Falls es 2 Std dauert ist es auch ok, dann gehe ich eben später in die Mittagspause und verkürze sie entsprechend.....aber uups, da fällt mir ein - Mittagspause fällt aus, Schmitz-Meier-Müller kommt ja.

Ab hier kann die Geschichte unterschiedlich weitergehen.....

Variante A:

12 Uhr , es klingelt -
"Guten Tag, Mustermann. Ich habe für 12 Uhr einen Termin."
Ich: "Guten Tag Mustermann, nehmen Sie Platz......"

und unser erster Kontakt beginnt.......nach ca 1 - 2 Std vereinbaren wir einen Folgetermin.

Variante B:

12 Uhr, es klingelt nicht...
12.05 Uhr, es klingelt nicht....(Man kann sich ja mal verspäten.....)
12.15 Uhr, es klingelt nicht.....( Stau....Praxis nicht direkt gefunden....Bahn verpasst...)
12.30 Uhr ....kommt keiner.....

Hab ich die falsche Zeit notiert?...Nein....Mittwoch 12 Uhr.....ärgerlich....ich weiß nicht...
....wäre ja schön gewesen, wenn Mustermann den Termin abgesagt hätte, warum auch immer.....Beschwerden sind verschwunden.....einen anderen Therapeuten gefunden.....kostet mir doch zuviel......oder....oder......
Der Grund ist mir nicht wichtig.
Wichtig ist mir, dass ich meine Zeit für jemanden reserviert habe, der nicht gekommen ist.
Hätte ich besser doch das getan, was ich am Mittwoch um 12 Uhr eigentlich vor hatte....Oder?
Argerlich.......

Aber wahrscheinlich mache ich es beim nächsten Mal doch wieder genauso, denn ich liebe meinen Beruf und Menschen - meine Patienten- sind mir wichtig!

  Top